Datapacks sind vor allem für Leute interessant, die Vanilla als Server Version benutzen wollen oder ihr Spiel ohne Plugins und Mods mit lustigen Funktionen auffrischen wollen.

Was sind Datapacks überhaupt?
Datapacks sind ähnlich wie Plugins, Modifikationen vom Spiel. Anders als bei Plugins benutzen Datapacks allerdings nur Vanilla Befehle.
Tief in der Struktur von einem Datapack gibt es sogenannte mcfunction Dateien.
In ihnen stehen MInecraft Befehle, die beim Aufruf der Datei ausgeführt werden.

Wofür brauche ich Datapacks?
Auch wenn du keine Ahnung hast, wie Minecraft Befehle funktionieren, kannst du Datapacks nutzen.
Es gibt viele vorgefertigte Datapacks, die z.B WorldEdit oder ganze Spielmodi zu Minecraft hinzufügen.

Wie installiere ich Datapacks?

Stelle sicher, dass dein Server mindestens in der 1.13 ist, da Datapacks erst ab dieser Version funktionieren. Stelle auch sicher, dass dein Datapack mit der Version deines Servers kompatibel ist.
Da Datapacks meist Ordner sind, musst du sie über einen SFTP Client installieren. Verbinde dich daher per SFTP mit deinem Server.

Wenn SFTP für dich neu ist, schau in diesen Artikel: Wie verwende ich SFTP?
Öffne den Datapacks Ordner von deiner Welt world --> datapacks
Lade den Datapack Ordner hoch. Achte darauf, dass der Ordner entpackt und keine .zip Datei ist.
Starte den Server neu oder lade das Datapack mit dem Befehl '/reload'
Mit dem Befehl '/datapacks list' siehst du nun alle installierten Datapacks.
Um ein deaktiviertes Datapack zu aktivieren, gebe den Befehl /datapack enable <Name> ein.

Weitere informationen

Du möchtest noch mehr über Datapacks erfahren? Dann schau doch mal hier vorbei:
https://minecraft.fandom.com/de/wiki/Datenpaket
War dieser Beitrag hilfreich?
Stornieren
Danke!